Dauer: 3 jahre Vorteil 2: Lorem ipsum
  • Besonders gut ist ...richtig Kohle von Anfang an
    Beton- und Stahlbetonbauer/-in
    Einer muss ja für die nötige Stabilität sorgen.
    Beton ist hart, Stahl ist bruchfest – zwei Eigenschaften, die sich prima ergänzen und deshalb aus dem modernen Baugewerbe nicht mehr wegzudenken sind. Aber Beton ist nicht gleich Beton. Es gibt viele Typen und Herstellungsverfahren, die du je nach Anforderungen des jeweiligen Bauprojekts verwendest. Du fertigst Gussformen an und stellst Bauteile aus Beton und Stahlbeton her. Anschließend montierst du diese Teile fachgerecht auf der Baustelle und verstärkst sie je nach Anforderung des Gebäudes noch. Bei beschädigten oder feuchten Betonwänden, -pfeilern oder -decken ist ebenfalls dein Einsatz gefragt und natürlich kennst du dich am Ende deiner Ausbildung bestens mit den notwendigen Maschinen und Geräten aus.

    Eine besondere Herausforderung für Beton- und Stahlbetonbauer/-innen ist die Mitarbeit an komplizierten Bauwerken wie Staudämmen, Fernsehtürmen oder Brücken, denn hier ist Schwindelfreiheit gefragt und bei der Arbeit muss genauestens auf Sicherungs- und Schutzmaßnahmen geachtet werden.

    Zeige mit dieser Ausbildung, wie stark du in Sachen Anpacken, Gründlichkeit und Teamarbeit bist.



    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.
    Ausbildungsdauer:
    Anerkannter Ausbildungsberuf mit 3 Jahren Lehrzeit
  • Besonders gut ist ...ein Arbeitsplatz mit Überblickhier wird nicht geschwindelt
    Dachdecker/-in
    In diesem Job kommst du hoch hinaus.
    Über den Köpfen aller sorgst du dafür, dass die Menschen in deiner Region ein Dach über dem Kopf haben. Du deckst Dächer mit Dachziegeln oder -platten, Schiefer oder Schindeln und isolierst sie mit modernen Baustoffen. Auch Fassaden weißt du professionell zu verkleiden, z. B. mit Steinplatten oder Holzschindeln. Die Dächer und Fassadenverkleidungen regelmäßig zu prüfen und gegebenenfalls zu reparieren gehört ebenfalls zu deinen Aufgaben.

    Du übernimmst den Einbau von Dachfenstern oder Lichtkuppeln und montierst zudem Abflüsse, Regenrinnen und Kaminanschlüsse. Auch das Errichten von Blitzschutz- oder Solaranlagen ist Teil der Dach-, Wand- und Abdichtungstechnik. Für zusätzliche Abwechslung in deinem Arbeitstag sorgt auch schon einmal die Vorbereitung eines Flachdaches, damit es im Anschluss mit Rasen oder anderen Grünpflanzen bedeckt werden kann. Oben auf dem Dach macht dir eben einfach keiner was vor.

    Du bist geschickt im Werken, teamfähig und natürlich schwindelfrei? Dann bist du auch in dieser Ausbildung ganz schnell obenauf.



    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.
    Ausbildungsdauer:
    Anerkannter Ausbildungsberuf mit 3 Jahren Lehrzeit
  • Besonders gut ist ...richtig Kohle von Anfang an
    Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/-in
    Du machst kahle Räume anziehend.
    Als Fliesen-, Platten- und Mosaikleger/-in verkleidest du Böden, Wände oder Fassaden – sowohl innen als auch außen – und hilfst so dabei, ihnen Stück für Stück eine persönliche Note zu geben. Du lernst, wie man Putz und Mörtel herstellt und damit professionell arbeitet. Außerdem kannst du mit den verschiedensten Schneidegeräten umgehen, kennst dich mit den unterschiedlichen Materialien wie Keramik, Glas, Natur- oder Kunststeinen aus und sorgst für saubere Maßarbeit.

    Dort, wo deine Arbeit Ecken und Kanten besitzt, werden diese sicher und professionell bearbeitet. Denn du gehst mit Sorgfalt und Berechnung an jede Nische und jeden Vorsprung. Besonders in Krankenhäusern oder Schwimmbädern sorgst du mit deiner Arbeit dafür, dass die so wichtigen Hygienevorschriften eingehalten werden können. Beim Mosaiklegen kommt es zudem auf Farbempfinden und Kunstfertigkeit an.

    Wenn du handwerkliche Sorgfalt und Kreativität richtig zusammensetzt, gibst du in dieser Ausbildung sicherlich ein richtig starkes Bild ab.



    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.
    Ausbildungsdauer:
    Anerkannter Ausbildungsberuf mit 3 Jahren Lehrzeit
  • Besonders gut ist ...richtig Kohle von Anfang an
    Hochbaufacharbeiter/-in
    Dort, wo Träume in den Himmel wachsen, setzt du sie in die Realität um.
    Manchmal sind es Platz- und manchmal auch Imagegründe, die dafür sorgen, dass immer häufiger in die Höhe gebaut wird. Damit ein hohes Gebäude entstehen kann, gibt es Hochbaufacharbeiter/-innen. Sie bauen Wohn- und Bürohäuser oder Lagerhallen, bei denen es vor allem nach oben geht. Bei Altbauten oder z. B. Kirchtürmen erledigen sie kleine und große Reparaturen und sorgen dafür, dass alles in Schuss bleibt. Welches deine Aufgaben in luftiger Höhe sind, entscheidet die Fachrichtung.

    > Maurerarbeiten: Du ziehst Wände hoch, bringst Wärmedämmungen an, betonierst Decken und stellst Estrich her.

    > Beton- und Stahlbetonarbeiten: Du ver- bzw. bearbeitest Beton und baust dafür Schalungen auf und ab, in denen der Betonguss aushärtet.

    Im Anschluss an die zweijährige Ausbildung kannst du gegebenenfalls nach nur einem weiteren Jahr die Gesellenprüfung ablegen – z. B. als Maurer/-in, Beton- und Stahlbetonbauer/-in oder Feuerungs- und Schornsteinbauarbeiter/-in.



    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.
    Ausbildungsdauer:
    Anerkannter Ausbildungsberuf mit 2 Jahren Lehrzeit
  • Besonders gut ist ...Dingen auf den Grund zu gehenrichtig Kohle von Anfang an
    Kanalbauer/-in
    Du lässt Wasser ab- und zufließen.
    Ohne Kanalbauer/-innen würde bald nichts mehr laufen. Abwasserrohre, Kanäle, Straßengräben, das ist dein Gebiet: Du legst sie professionell an und sorgst dafür, dass in Haushalten, Firmen und Fabriken alles in die richtige Richtung fließt. Du sicherst und legst Schächte und Gräben trocken, ebenso baust du passende Rohre oder ganze Röhrensysteme. Auch die Wartung und die Sanierung gehören zu deinen Aufgaben. Bei sehr kleinen Kanälen bedienst du dafür auch schon mal ferngesteuerte Spezialmaschinen.

    Ob in einem Dorf, einer Großstadt oder in einem Industriegebiet – eine funktionierende Kanalisation ist auch zum Schutz des Grundwassers enorm wichtig. Deshalb müssen ständig neue Rohrsysteme installiert und vorhandene zur Reparatur freigelegt werden. Für die nötigen Grabungen ist dein Einsatz am Steuer von Baggern und Raupen gefragt, bevor die Aushebungen anschließend gesichert und gegebenenfalls mit Spundwänden abgestützt werden.

    Wenn du umsichtig bist, Technik magst und gerne auch draußen arbeitest, wird diese Ausbildung sauber für dich ablaufen.

    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.
    Ausbildungsdauer:
    Anerkannter Ausbildungsberuf mit 3 Jahren Lehrzeit
  • Besonders gut ist ...richtig Kohle von Anfang an
    Maurer/-in
    Deine Arbeit an jedem Projekt steht fest.
    Zum Maurerberuf gehört viel, mehr als Backsteine aufeinanderzusetzen. Du schaffst Lebens- und Arbeitsraum, indem du Rohbauten für Wohn- und Bürogebäude herstellst. Vom Vorbereiten der Schalungen, in die Beton eingegossen wird, über das Betonieren der Mauern und Fundamente bis hin zum Montieren von Fertigteilen für Decken erstrecken sich deine Tätigkeiten. Du lernst, Konstruktionszeichnungen anzufertigen, kennst dich mit verschiedensten Betonmischungen aus und stellst sie auch selbst her.

    Zu deinen Aufgaben gehört der Einbau von Wärmedämmungen oder Materialien zum Schutz vor Feuchtigkeit sowie der Umgang mit allen modernen Baumaterialien. Bei Abbruch- und Umbauarbeiten ist dein Sachverstand ebenso gefragt wie beim Renovieren von Gebäuden. Du arbeitest nach den Plänen von Architekten und tauschst dich mit Bauleitern vor Ort über die nächsten Schritte und mögliche Veränderungen aus.

    Mit Tatkraft, viel handwerklichem Geschick und Teamfähigkeit legst du das beste Fundament für eine erfolgreiche Maurerausbildung.



    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.
    Ausbildungsdauer:
    Anerkannter Ausbildungsberuf mit 3 Jahren Lehrzeit