Dauer: 3 jahre Vorteil 2: Lorem ipsum
  • Besonders gut ist ...vom Keller bis zum Dach - dein Arbeitsbereich
    Anlagenmechaniker/-in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik
    Du machst Gebäude erst bewohnbar!
    Damit Wasser und Luft fließen, die richtige Temperatur haben und auch die Technik dahinter funktioniert, gibt es Profis wie dich. Du installierst Systeme für die Luft- und Wasserversorgung, von der Heizung über Klimaanlagen bis hin zu allem, was in Bad, Küche und Waschküche nötig ist. Du verlegst Leitungen, damit das Wasser für Waschbecken, Dusche, Badewanne und sonstige Sanitäranlagen sowohl warm als auch kalt laufen und ablaufen kann. Hierfür bearbeitest du Bleche, Rohre und Profile aus Metall oder Kunststoff. Auch Gas- und Heizkessel kannst du einbauen, reparieren und ihren Zählerstand ablesen.

    Noch spannender wird es, wenn du ganze Heizungsanlagen mit elektronischen Steuerelementen für die Wärmeregelung einbaust oder Solaranlagen einrichtest – denn auch erneuerbare Energien und Umwelttechnik zählen zu deinen Aufgabengebieten. Später berätst du deine Kunden und zeigst ihnen, wie die von dir instal- lierten Geräte funktionieren. Im Laufe der Ausbildung kannst du dich auf Wasser-, Wärme-, Klima- oder Umwelttechnik bzw. erneuerbare Energien spezialisieren.

    So gründlich und technikinteressiert, wie du bist, kannst du diese Ausbildung mit Volldampf angehen.



    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.
    Ausbildungsdauer:
    Anerkannter Ausbildungsberuf mit 3,5 Jahren Lehrzeit
  • Besonders gut ist ...richtig Strom zu verteilenfür die richtige Spannung zu sorgen
    Elektroniker/-in
    Du bringst Spannung ins Leben anderer.
    Der Aufgabenbereich für Elektroniker/-innen ist umfangreich und für Abwechslung ist gesorgt. Bei jeder Planung sind neue Herausforderungen zu meistern und jeden Tag gilt es, Lösungen für die jeweiligen Ansprüche und Probleme deiner Kunden zu finden. Ob dabei öfter Strom oder Daten fließen, entscheidest du auch durch die Wahl deiner Fachrichtung.

    > Energie- und Gebäudetechnik: Du planst, installierst und wartest Beleuchtungen, Strom- und Datennetze. Dazu montierst du z. B. Kabelstränge, Anschlüsse, Steckdosen, Sicherungen, Schalt- und Verteileranlagen.



    > Automatisierungstechnik: Über elektrische Steuerungssysteme und Programme sorgst du dafür, dass Automaten und Maschinen selbstständig funktionieren. Bei Ausfällen ermittelst du Störungen und beseitigst Fehler.



    > Informations- und Telekommunikations- technik: Du richtest Internet-, Telefon- und Alarmanlagen ein und sorgst für den störungsfreien Betrieb von Überwachungssystemen, Sprechanlagen oder Konferenztechnik.



    Wenn du schnell schaltest und beim Thema Technik gut informiert bist, nimm gleich Kontakt zu einem unserer Ausbildungsbetriebe auf.

    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.

    Ausbildungsdauer:
    Anerkannter Ausbildungsberuf mit 3,5 Jahren Lehrzeit
  • Besonders gut ist ...die Abwechslungsreiche Tätigkeit mit Metall und Strom
    Elektroniker/-in für Maschinen und Antriebstechnik
    Beweg an jedem Tag etwas!
    Ein/-e Elektroniker/-in für Maschinen und Antriebstechnik übernimmt die Installation und Instandhaltung von elektrischen Antriebssystemen bzw. Motoren. Du planst und baust sie nach den Wünschen deiner Kunden und montierst unterschiedliche Maschinenantriebsteile. Dazu gehören z.B. Tore, Schranken, Aufzüge, Rolltreppen, Kräne oder auch Pumpen. Du bringst sie in Gang, erstellst Programme für die Regelungs- und Steuerungstechnik oder ermittelst die Ursachen von Fehlfunktionen, um sie anschließend reparieren zu können.

    Auch Elektrofahrzeuge fallen in deinen Arbeitsbereich. Hier legst du beispielsweise beim kompletten Motoraustausch Hand an oder wechselst einzelne Elektronikbauteile, die nicht mehr in Ordnung sind. Manchmal musst du auch Wicklungen für den Antrieb erneuern. Hier lernst du, wie das Ganze funktioniert.

    Wenn du gerne präzise arbeitest sowie Interesse an Technik und Werken hast, funktioniert es für dich auch mit dieser Ausbildung.



    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.
    Ausbildungsdauer:
    Anerkannter Ausbildungsberuf mit 3,5 Jahren Lehrzeit
  • Besonders gut ist ...Netzwerken und Tüfteln auf Hightech-Niveau
    Informationselektroniker/-in
    Besser hören, sehen und wissen.
    Deine Einsatzgebiete sind die wichtigsten technischen Neuerungen für jedermann: Computer und Netzwerke, Fernsehen und Satellitenanlagen, Telefon und DVD-Player. Ohne dich müsste man in Büros wieder Briefe statt E-Mails schreiben und statt des Telefons Rauchzeichen verwenden. In zwei Ausbildungsrichtungen kannst du dich spezialisieren.

    > Bürosystemtechnik: Du bist überall dort im Einsatz, wo moderne Bürotechnik täglich gebraucht wird. Du kannst Drucker und Kopierer einrichten und zwischen Schreibtischrechnern und Server eine Netzwerkverbindung aufbauen. Du hilfst bei den alltäglichen Problemen wie Systemabstürzen und Programmfehlern und sorgst gleichzeitig dafür, dass die Kommunikation über Fax, Internet, Handy und Telefon funktioniert.



    > Geräte- und Systemtechnik: Du bist für den richtigen Sound bei Stereoanlagen, das perfekte Bild im TV und die ideale Übertragungsart für Bild und Ton zuständig. Dank dir arbeiten alle Geräte der Unterhaltungselektronik wie Soundanlagen, Computer, Videoprojektoren oder hochmoderne Multimediasysteme perfekt – einzeln oder auch zusammen.



    Du verbindest Spaß an Informatik mit Zuverlässigkeit und Hilfsbereitschaft? Dann schließ dich den Informationselektronikern an!

    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.
    Ausbildungsdauer:
    Anerkannter Ausbildungsberuf mit 3,5 Jahren Lehrzeit