Dauer: 3 jahre Vorteil 2: Lorem ipsum
  • besonders gut ist ....das du hier was gebacken kriegst
    Bäcker/-in
    Das Brot für die Nachbarschaft kommt von dir.
    Bald wird nicht mehr nur nach Omas Rezepten gebacken, sondern auch nach deinen! Vom Croissant am Morgen bis zum leckergesunden Vollkornbrot am Abend – als Bäcker zauberst du täglich aus vielen Zutaten wie z. B. Mehl, Salz, Zucker, Eiern, Hefe und Butter Köstlichkeiten, die anderen den Tag versüßen. Dafür werden die Zutaten ausgesucht, gewogen, nach Rezept vermengt, in Form gebracht und je nach Teigsorte entweder gleich oder nach einer gewissen Teigbildungszeit im Ofen gebacken. Einige Leckereien verzierst du im Anschluss, damit sie noch leckerer aussehen und schmecken.

    Wenn frühmorgens dein Tag beginnt, bereitest du sorgfältig alle Geräte vor und mischst die richtigen Zutaten zusammen. Dann werden die Teige geknetet, geformt und gebacken. Und während deine Freunde noch im Büro oder in der Werkstatt arbeiten, kannst du zeitig Feierabend machen und den Tag genießen.

    Dieser Beruf hat alle Zutaten für eine verlockende Zukunft, denn als Bäcker hast du beste Chancen und bist überall gefragt – sehr gefragt sogar!



    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.
    Ausbildungsdauer:
    Anerkannter Ausbildungsberuf mit 3 Jahren Lehrzeit
  • besonders gut ist ...das du hier zum Profi wirst, für alles was in den Produkten steckt
    Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk – Fachrichtung Bäckerei
    Du entscheidest, was bei anderen auf den Tisch kommt.
    Ob Croissant, Salami oder Trüffelpraline – die Auswahl im Lebensmittelhandel ist riesig. Entscheide dich deshalb für eine der drei Fachrichtungen und hilf deinen Kunden durch kompetente Beratung weiter. Du lernst die jeweiligen Produkte und ihre Inhaltsstoffe genau kennen und weißt, wie man sie fachgerecht präsentiert und verpackt.

    > Bäckerei: Du empfiehlst deinen Kunden das passende Brot zum Käsefondue, versorgst sie zum Frühstück mit deinen selbst belegten Brötchen oder du schneidest Brot in der gewünschten Dicke.

    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.

    > Fleischerei: Du weißt genau, woher das angebotene Fleisch kommt und wie man es am besten zubereitet. 250 Gramm Aufschnitt werden von dir im Handumdrehen abgewogen und Geflügel wird fachkundig zerlegt.

    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.

    > Konditorei: In der Auslagentheke sorgst du dafür, dass Süßes ansehnlich präsentiert wird. Deine Kunden berätst du bei der Auswahl von Torten, Kuchenplatten oder Pralinen.

    Bring als Zutaten deine Freundlichkeit und dein Interesse für Lebensmittel mit und koste diese Ausbildung voll aus!


    Ausbildungsdauer:
    Anerkannter Ausbildungsberuf mit 3 Jahren Lehrzeit
  • besonders gut ist ...das du hier zum Profi wirst,für alles was in den Produkten steckt
    Fachverkäufer/-in im Lebensmittelhandwerk – Fachrichtung Fleischerei
    Du entscheidest, was bei anderen auf den Tisch kommt.
    Ob Croissant, Salami oder Trüffelpraline – die Auswahl im Lebensmittelhandel ist riesig. Entscheide dich deshalb für eine der drei Fachrichtungen und hilf deinen Kunden durch kompetente Beratung weiter. Du lernst die jeweiligen Produkte und ihre Inhaltsstoffe genau kennen und weißt, wie man sie fachgerecht präsentiert und verpackt.

    > Bäckerei: Du empfiehlst deinen Kunden das passende Brot zum Käsefondue, versorgst sie zum Frühstück mit deinen selbst belegten Brötchen oder du schneidest Brot in der gewünschten Dicke.

    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.

    > Fleischerei: Du weißt genau, woher das angebotene Fleisch kommt und wie man es am besten zubereitet. 250 Gramm Aufschnitt werden von dir im Handumdrehen abgewogen und Geflügel wird fachkundig zerlegt.

    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.

    > Konditorei: In der Auslagentheke sorgst du dafür, dass Süßes ansehnlich präsentiert wird. Deine Kunden berätst du bei der Auswahl von Torten, Kuchenplatten oder Pralinen.

    Bring als Zutaten deine Freundlichkeit und dein Interesse für Lebensmittel mit und koste diese Ausbildung voll aus!


    Ausbildungsdauer:
    Anerkannter Ausbildungsberuf mit 3 Jahren Lehrzeit
  • Besonders gut ist ...das hier nicht nur geschlachtet, sondern auch gewurstet und gekocht wird
    Fleischer/-in
    Für dich geht ́s um die Wurst.
    Für viele Menschen gehört – vor allem zu besonderen Anlässen – ein gutes Stück Fleisch, eine knackige Wurst oder Geflügel in den Ofen, die Pfanne oder auf den Grill.

    Du lernst hier, welche Fleischsorten für welche Gerichte geeignet sind und wie man mithilfe von Gewürzen und anderen Zutaten leckere Wurstsorten herstellt. Auch die Zubereitung von kalten und warmen Speisen oder Fleischsalaten für das Partycatering oder den Imbissbetrieb sind bald kein Problem mehr für dich. Ganz selbstverständlich beachtest du beim Zerlegen, Verarbeiten und Zubereiten immer die obersten Gebote des Fleischerhandwerks: Sorgfalt und Hygiene! Und damit du deine Kunden ausführlich beraten kannst und bestens auf ihre Fragen vorbereitet bist, solltest du dich außerdem in Sachen Lebensmitteltrends und -neuheiten stets auf dem Laufenden halten.

    Im letzten Jahr deiner Ausbildung kannst du verschiedene Fachrichtungen einschlagen: Schlachten, Herstellen besonderer Fleisch- und Wurstwaren, Zubereiten von Gerichten, Veranstaltungsservice, Kundenberatung und Verkauf sowie Verpacken von Produkten.

    Du besitzt einen guten Geschmack und eine feine Nase? Dann werde Fleischer/-in!



    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.
    Ausbildungsdauer:
    Anerkannter Ausbildungsberuf mit 3 Jahren Lehrzeit
  • Besonders gut ist ...Naschwerk oder Torten fürjede Gelegenheit zu kreieren
    Konditor/-in
    Dein Werk ist einfach zum Anbeißen.
    Mit viel Liebe zum Detail erschaffst du jeden Tag süße Meisterwerke. Du wirst in die genaue Zubereitung vieler köstlicher Naschereien eingeweiht und dafür mit den nützlichen Geräten und Hilfsmitteln vertraut gemacht. Du lernst alle Zutaten und deren richtige Verwendung kennen und kannst auch für Diabetiker oder Allergiker süße Sünden zaubern.

    In diesem Handwerk kommt es aber nicht nur auf den Geschmack an – auch das Auge isst mit. Deshalb darfst du nicht nur leckere Torten, Pralinen, Eis und Gebäck herstellen, sondern sorgst dafür, dass sie mithilfe von Zucker, Glasuren und anderen Garnierungen mindestens so appetitlich aussehen, wie sie schmecken. Unter deinen Händen entstehen z.B. Schokoladentrüffel mit rotem Pfeffer, fantasievolle Verzierungen aus erstarrtem Karamellzucker oder Marzipanfiguren; und deine Kunden, deine Familie und Freunde können davon gar nicht genug bekommen.

    Arbeitest du gerne sehr sorgfältig und bringst eine Vorliebe für filigranes Gestalten mit? Dann freu dich auf eine süße Zukunft im Konditorhandwerk!



    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.
    Ausbildungsdauer:
    Anerkannter Ausbildungsberuf mit 3 Jahren Lehrzeit