Dauer: 3 jahre Vorteil 2: Lorem ipsum
  • Besonders gut ist ...das Schwamm hier keine Chance hat
    Fachkraft für Holz- und Bautenschutzarbeiten
    HIER IST DEINE TROCKENE ART GEFRAGT.
    Die größten Bedrohungen für Gebäude jeder Art sind meist sehr klein und fast unsichtbar. Die Aufgabe der Fachkräfte für Holz- und Bautenschutzarbeiten lautet daher, Beton vor Feuchtigkeit und Holz vor Pilz- und Ungezieferbefall zu schützen sowie bereits vorhandene Schäden zu beheben. Wie sie zu diesem Zweck Oberflächen mit Beschichtungen oder Flüssigkeiten behandeln, Folien oder Dämmstoffe verlegen und Risse versiegeln, kannst du selbst miterleben.

    Verfolge mit, wie sie die Ursache für Feuchtigkeit in Holz oder Beton finden und beseitigen. Beobachte, wie das Material anschließend getrocknet und die Ausbreitung von Schimmelpilzen verhindert wird. Lass dir zeigen, wie Holzschutzmittel mit Pinsel oder Spritzgerät aufgetragen werden. Oder sieh zu, wie man Risse in Beton und Mauerwerk mit dem Stemmhammer, der Bohrmaschine oder der Flex bearbeitet, um sie später schließen zu können.

    Dieses Praktikum behandelt deine Wissenslücken zum Thema Holz- und Bautenschutz.

    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.
  • Besonders gut ist ...die kreative Maßanfertigungvon Möbeln
    Tischler/-in
    DU HAST KEIN BRETT VORM KOPF!
    Holz liegt wieder voll im Trend. Mit seiner Natürlichkeit, Vielseitigkeit und Schönheit hat es sich seinen Platz in den Häusern und Wohnungen der Menschen zurückerobert. Tischler/-innen erklären dir, wie sie daraus Stühle, Tische und Schränke, aber auch Kinderspielzeug oder Dekorationselemente fertigen. Und du kannst zusehen, wie komplette Küchen oder Fensterrahmen, Türen und Treppen hergestellt werden.

    Du wirst vieles über die verschiedenen Holzarten, ihre Eigenschaften und die jeweils richtige Bearbeitung erfahren. Du siehst, wie gesägt, gehobelt, gedrechselt, geschliffen oder verleimt und gebeizt wird, aber auch wie viele dieser Arbeitsschritte heutzutage mit modernen Maschinen ausgeführt werden.

    Passender kannst du dir dein Praktikum nicht zusägen.

    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.
  • Besonders gut ist ...Die Verbindung von Tradition und Moderne
    Zimmerer/-in
    HIER BIST DU NICHT AUF DEM HOLZWEG.
    Erlebe, wie Zimmerer oder Zimmerinnen Dachstühle, Innenwände und Decken oder auch das Ständerwerk für Häuser oder Fachwerkhäuser erstellen, wie sie Fenster, Türen und Treppen einbauen. Beobachte, wie Balkone, Terrassen, Wintergärten, Carports, Brücken und Stege gezimmert oder historische Gebäude und Einrichtungen aus Holz saniert werden.

    Du lernst auch das wichtigste Werkzeug kennen: den speziellen Zimmermannshammer. Und natürlich kannst du dir die Tricks der Zimmerer und Zimmerinnen beim Bohren, Schrauben und Sägen abschauen. Eigne dir am besten so viele Kenntnisse wie möglich zu Hobel, Beitel, Bohrer, Stich- und den verschiedenen anderen Sägen an – denn wer weiß, wann du sie noch gebrauchen kannst.

    Mit diesem Praktikum triffst du garantiert den Nagel auf den Kopf.

    Weitere Infos zum Beruf auch als PDF-Dokument zum Download.